PAUL, CONSULTANT

Master Studium Management

„Die Bain-Kultur ist durch ein ausser­ordentliches Zusammengehörigkeits­gefühl geprägt.“

Was macht Bain für Dich besonders?

Kunden bestätigen uns, dass die Projektarbeit mit Bain vor allem aus zwei Gründen besonders ist: Zum einen erarbeiten wir konzeptionelle Lösungen gemeinsam und auf Augenhöhe mit unseren Kunden. Zum anderen legen wir großen Wert auf die Umsetzbarkeit dieser Lösungen im individuellen Kontext des Kunden.

Was macht die Bain-Kultur aus?

Für mich ist die Bain-Kultur durch ein außerordentliches Zusammengehörigkeitsgefühl geprägt. Obwohl alle Bainies ganz unterschiedliche Hintergründe und Erfahrungen haben, gibt es doch den einen gemeinsamen Bain-Spirit, der alle zusammenbringt und verbindet. Dieser Spirit ist die Grundlage unseres erfolgreichen Zusammenseins – im professionellen und im sozialen Kontext.

Was war der interessanteste Ort, an den Dich Deine Arbeit bei Bain & Company gebracht hat?

Der interessanteste Ort, an den ich durch Bain gekommen bin, ist der Ort meines Bachelor-Auslandssemesters in den USA. Vor meiner Zeit bei Bain hätte ich niemals gedacht, dass ich im Rahmen eines Business-Trips nochmal genau an diesen Ort zurückkommen würde.

PAULS WEG
ZU BAIN

2015

Unvergessliches Bain-Event: ACT in Richmond, USA – genau dort habe ich auch ein Semester studiert

Spektakulärstes Bain-Projekt, was Teamgröße, Relevanz und Umfang betrifft: ein Industriekunde aus der Schweiz

Einzigartiges Bain-Event: Teil des Serious Soccer Teams beim Schweizer Uhrenhersteller BWC

2014

Einstieg bei Bain als Associate Consultant

Master-Studium Management an der WHU Vallendar

2013

Besonderes Bain-Event: als Praktikant beim Case-Team in Barcelona

Gastsemester in Paris

Erste Erfahrungen bei Bain als Praktikant bei einem Projekt in der Schweiz

2012

Bachelor in BWL an der Universität Münster

Drei verschiedene Praktika bei Tchibo in Hamburg (2010, 2012)

2011

Gastsemester in den USA